ISOTIS - Abschnitt

WP2 - Interviews mit sozial benachteiligten Familien

Im Rahmen dieser Aktivität führen die Forscher strukturierte Interviews und Tiefeninterviews mit Eltern und Kindern aus kulturell und sprachlich unterschiedlichen Umgebungen durch.
Ziel ist es, aktuelles empirisches Wissen über kulturelle und sprachliche Ressourcen in Familien zu sammeln, zu beobachten, wie Familien integriert werden und wie sie ihre Identität aufbauen. Wir werden an ihren Erfahrungen mit Bildung und anderen Dienstleistungen, ihren Erwartungen und Erwartungen interessiert sein.

In der Tschechischen Republik wird an zwei Orten - Brno und Ústí nad Labem - mit der Mehrheit der Roma-Familien geforscht. Die Studie ermöglicht mehrere vergleichende Analysen zwischen diesen beiden Standorten, zwischen zwei Gruppen innerhalb von Staaten und zwischen Staaten innerhalb von Gruppen. Diese vergleichenden Analysen dienen dazu, zu verstehen, wie sich nationale und lokale Bildungspolitiken mit den Merkmalen der untersuchten Gruppen überschneiden, um Bildungsungleichheiten zu schaffen.

WP3 - Unterstützung von Familien bei der Förderung der Gleichstellung in der Bildung

Diese Aktivität widmet sich häuslichen Bildungsprogrammen, um Eltern bei der Schaffung eines sicheren und anregenden häuslichen Umfelds zu unterstützen.
Ziel ist es, einen breiten Überblick über bestehende Ansätze zu geben, verfügbare Nachweise zu sammeln und bewährte Verfahren zu untersuchen, um allgemeine Empfehlungen für die Entwicklung und Umsetzung von Programmen zur Unterstützung der Eltern zu formulieren. Das Ziel von WP3 ist es, einen Prototyp eines Online-Programms zu entwickeln, das auf die Entwicklung der Muttersprache ausgerichtet ist.

WP4 - Inklusiver Lehrplan und Bildungspraxis

Die Aktivitäten im AP4 widmen sich dem Curriculum im Bereich Bildung und Betreuung in Vorschul- und Grundschulen, um deren Inklusivität zu erhöhen.
Das Hauptziel besteht darin, curriculare und pädagogische Ansätze zu identifizieren, die die Bildung und Entwicklung von Fähigkeiten unterstützen, die für das lebenslange Lernen erforderlich sind.

WP5 - Entwicklung von Fachleuten und Organisationen

Das Forschungsziel dieser Aktivität besteht darin, innovative Strategien für die berufliche Entwicklung von Arbeitnehmern im Bereich sozial benachteiligter Kinder zu identifizieren und mit Familien zusammenzuarbeiten, die neue Ansätze für das berufliche Lernen, insbesondere virtuelles Lernen und Gruppenlernmodelle, berücksichtigen. Dazu gehören auch Organisationen und Schulen, die Fachleute dabei unterstützen, kulturelle und sprachliche Vielfalt anzusprechen und ein integratives und positives Klima in einem Klassenzimmer, einer Organisation oder Schule zu schaffen.

WP6 Koordination von Dienstleistungen für Familien

Diese Aktivität konzentriert sich auf die Koordinierung von Diensten für Familien im Kampf gegen Ungleichheit und Ausgrenzung. Ziel ist es, Informationen aus Forschungsstudien und anderen Quellen zu sammeln, um bestehendes Wissen über Dienstleistungen für von sozialer Ausgrenzung bedrohte Familien und Kleinkinder zusammenzufassen, wobei innovative Kooperationsmodelle zwischen Dienstleistern und anderen Institutionen im Vordergrund stehen. Das vorhandene Wissen wird auf Fallstudien bewährter Praktiken in mehreren Partnerländern und anschließend auf Gespräche mit politischen Entscheidungsträgern und anderen Experten ausgeweitet.