Mitgliederprofile

Dok. PhDr. Karel Pančocha, Ph.D.

ist Leiter des Instituts und Vizedekan der PdF MU für Entwicklung und interne Beziehungen. Seine Forschungstätigkeit konzentriert sich auf soziale Pathologie für Menschen mit Behinderungen und soziale Beteiligung. Es garantiert auch den Unterricht der Methodik für Studenten des Doktoratsstudiums Sonderpädagogik und unterrichtet im Bereich der Spezial Andragogie.
E-Mail: pancocha@ped.muni.cz
tel. 549 495 099
www: Verbindung zu IS

PhDr. Mgr. Helena Vaďurová, Ph.D.

am Institut arbeitet er als stellvertretender Leiter und professioneller Assistent. In seiner Forschung konzentriert er sich auf die Einstellung von Lehrern zu inklusiver Bildung und ihrer Umsetzung, die didaktischen Aspekte der integrativen Klassenführung und die Möglichkeit, Menschen mit Behinderungen / Benachteiligung im Erwachsenenalter zu unterstützen. Diese Bereiche sind auch an nationalen und internationalen Projekten beteiligt (vgl. Projekte).
E-Mail: vadurova@ped.muni.cz
tel. 549 495 668
www: Verbindung zu IS

PhDr. Lenka Gajzlerová, Ph.D.

Sie arbeitet als Assistentin am Institut. Sie hat einen Abschluss in den Bereichen Lehrpädagogik und Lehramt für Technik- und Informationspädagogik sowie Doktoratsstudium Sonderpädagogik (SPU-Spezialisierung). Die Forschung untersucht den Einsatz von IT-Technologien und neuen Multimediatechnologien in spezieller Pädagogik mit Schwerpunkt auf I-Technologie.
E-Mail: gajzlerova@ped.muni.cz
tel. 549 494 888
www: Verbindung zu IS

Bc. Filip Habrman

Am Institut ist er als Projektkritiker tätig. Er studierte missionarische und karitative Arbeit am St. Elizabeth College in Bratislava. Er war viele Jahre als humanitärer Mitarbeiter in Missionen in Afrika und Asien tätig. Er ist derzeit in medizinischen und humanitären Aktivitäten unter der Schirmherrschaft der Diözesanstiftung Brünn tätig und setzt unter anderem Entwicklungsprojekte zur Unterstützung von Familien mit Kindern mit Behinderungen um.
E-Mail: filip.habrman@mail.muni.cz
tel. 549 493 715
www: Verbindung zu IS

Mgr. Lucie Jarkovská, Ph.D.

Sie arbeitet als Assistentin am Institut. Sie studierte Soziologie und Sozialpolitik und arbeitet an der Fakultät für Sozialwissenschaften an der MU. Die Studie befasst sich mit sozialen Ungleichheiten in der Bildung, insbesondere in Bezug auf Geschlecht und ethnische Zugehörigkeit. Sie ist Dozentin für geschlechtssensible Erziehung und Sexualerziehung. Sie ist Autorin des Buches Ethnographische Untersuchung der Geschlechtsreproduktion im Schulalltag und Mitautorin von Büchern mit Genderer auf dem Markt: Entscheidung über die Weiterbildung von 15-Jährigen und ethnische Vielfalt in der Schule: Gleich in der Vielfalt.
E-Mail: jarkovsk@mail.muni.cz
tel. 549 493 628
www: Verbindung zu IS

Mgr. Martina Kampichler, Ph.D.

Sie arbeitet als Forscherin am Institut. Sie studierte Soziologie an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Masaryk University. In der Vergangenheit lehrte sie an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Masaryk-Universität an der Fakultät für Soziologie und konzentrierte sich auf Gender Mainstreaming und Diversity. Sie forscht zur frühen Pflege und Erziehung sowie zur Soziologie der Kindheit und arbeitet an Projekten der Pädagogik für frühkindliche Betreuung in Kindertageseinrichtungen in der Tschechischen Republik (TAČR) sowie Barrieren für Inklusion und deren Überwindung - Umsetzung in der Tschechischen Grundschule (TAČR). Es konzentriert sich auf qualitative Forschung.
E-Mail: kampichler@ped.muni.cz
tel. 549 493 628
www: Verbindung zu IS

Mgr. Lenka Kissová

am Institut ist er als Forschungs- und Verwaltungsmitarbeiter im Projekt "Inklusive Bildung und soziale Unterstützung gegen Ungleichheit in der Gesellschaft" (Horizon 2020) tätig. Sie studierte Sozial- und Kulturanthropologie, Europäische Studien und Internationale Beziehungen an der Comenius Universität in Bratislava. Sie studiert derzeit ein Doktorat in Soziologie an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Masaryk Universität. Die Forschung konzentriert sich auf Themen wie Migration, politischer Diskurs, Verbriefungen, Minderheiten und Menschenrechte. Er unterrichtet am Institut für Soziologie der FSS MU und am Zentrum für ausländische Zusammenarbeit der MU.
E-Mail: lenka.kissova@mail.muni.cz
tel. 549 493 885
www: Verbindung zu IS

Mgr. Zuzana Lenhartová

Sie arbeitet als Forscherin am Institut. Sie studierte Soziologie an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Masaryk-Universität. Jetzt studiert er Doktoranden im Bereich Sonderpädagogik. Die Forschung konzentriert sich auf Fragen der Ungleichheit, der Minderheiten und der Bildung von Menschen mit sozialer Benachteiligung. Für Pdf MU unterrichtet er die Fächer Statistik, Methodik und Soziologie für Sonderpädagogen. Derzeit arbeitet sie an "Inklusive Bildung und sozialer Unterstützung zur Bekämpfung von Ungleichheit in der Gesellschaft" (Horizont 2020).
E-Mail: lenhartova@mail.muni.cz
tel. 549 494 823
www: Verbindung zu IS

Mgr. Jana Obrovská, Ph.D.

Sie arbeitet als Forscherin am Institut. Sie studierte Soziologie an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Masaryk-Universität. Zu ihren beruflichen Interessen gehören die Bildungs- und Kultursoziologie. Die Forschung konzentriert sich hauptsächlich auf ethnische Vielfalt, Bildung von Studenten ethnischer Minderheiten und die Rolle sozialer Benachteiligung im Bildungsprozess. In der Vergangenheit arbeitete sie mit verschiedenen gemeinnützigen Organisationen und Projekten in diesen Bereichen (Zentrum für integrative Bildung, Roma Culture Museum, Embercombe). Vor kurzem war sie Mitglied des Projektteams der Bildungsstrategie von Kindern von Migranten und Kindern aus ethnischen Minderheiten (GAČR) und arbeitet derzeit an dem Projekt "Inklusive Bildung und soziale Unterstützung zur Überwindung von Ungleichheiten in der Gesellschaft" (Horizont 2020). Es konzentriert sich auf qualitative Forschung, insbesondere auf Schul-Ethnographie.
E-Mail: obr@mail.muni.cz
tel. 549 494 044
www: Verbindung zu IS

PhDr. Lucie Procházková, Ph.D.

Sie ist Assistenzprofessorin am Institut, außerdem Erasmus + Koordinatorin und Beraterin für Doktoranden in Deutsch. Sie studierte Pädagogische Sonderpädagogik und Deutsch als Fremdsprache. Die Forschung konzentriert sich auf den Übergang von schulischer Arbeit, die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen und die Integration in die Gesellschaft. Bei PdF MU spezialisiert er sich auf Themen wie Spezielle Andragogie für behinderte Menschen 1 und 2, Interventionen bei Erwachsenen mit Behinderungen, Snoezelen - Besonderheiten bei Erwachsenen mit Behinderungen, Behinderung bei Erwachsenen und das Thema Bildung und Förderung von Menschen mit Behinderung.
E-Mail: prochazkova.lucie@ped.muni.cz
tel. 549 49 4094
www: Verbindung zu IS

Mgr. Victoria Shmidt, Ph.D.

Sie arbeitet seit April 2013 am Institut. Sie studierte Psychologie und Sozialarbeit. Es befasst sich mit der Kontinuität der Entwicklung von Bildung im Sozialismus zum gegenwärtigen Stand der Bildung für Kinder mit Behinderungen und Roma. Gleichzeitig verbindet Bildung Bildung und andere Sicherheitsebenen mit den Rechten von Kindern mit spezifischen Bedürfnissen.
E-Mail: 320753@mail.muni.cz
tel. 549 496 103
www: Verbindung zu IS

Mgr. Kateřina Sidiropulu Janků, Ph.D.

Sie arbeitet als Forscherin am Institut. Sie studierte an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Masaryk-Universität Massenmedien und Journalismus und Soziologie. Sie arbeitete als Assistenzprofessorin am Institut für Sozialgeographie und Regionalentwicklung der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Ostrava und am Institut für Soziologie der FSS MU. Sie ist Gründungsmitglied des Zentrums für Kultursoziologie der Migration an der FSS MU. Ihre Spezialisierung ist Ethnographische Soziologie, Beziehungen zwischen der Tschechischen Republik und der Roma, angewandte Forschung und interdisziplinäre Zusammenarbeit. Derzeit arbeitet er an der Umsetzung des Projekts "Inclusive Education und Social Support zur Bekämpfung von Ungleichheit in der Gesellschaft" (Horizon 2020), das sich auf die Unterstützung der mehrsprachigen Entwicklung von Vorschulkindern in einem sozial benachteiligten Umfeld im internationalen Vergleich konzentriert.
E-Mail: katerinasj@mail.muni.cz
tel. Tel .: 54949 5348
www: Verbindung zu IS

Mgr. Lenka Slepičková, Ph.D.

Sie arbeitet als Assistentin am Institut. Er studierte Soziologie an der Fakultät für Sozialwissenschaften an der MU. Die Forschung konzentriert sich auf den sozialen Kontext der Inklusion, insbesondere die Einstellungen der verschiedenen Akteure (Lehrer, Eltern, Öffentlichkeit) zur Inklusion, die sowohl an qualitativer als auch an quantitativer Forschung in diesem Bereich teilnehmen. An der PfF MU beteiligt er sich auch an der Umsetzung des Global Storylines Pedagogical Approach in das tschechische Grundschulumfeld (in Kooperation mit der gemeinnützigen Organisation NaZemi). Er lehrt Bachelor-, Master- und Doktoratsstudien in Forschungsmethodik in Pädagogik und Soziologie.
E-Mail: slepickova@ped.muni.cz
tel. 549 494 823
www: Verbindung zu IS

Mgr. Martin Vrubel, Ph.D.

absolvierte die Fakultät für Medizin der Masaryk-Universität und das Doktorandenprogramm Sonderpädagogik an der Fakultät für Bildungswissenschaften der MU. Derzeit arbeitet er als Assistenzprofessor am Institut für integrative Bildungsforschung, wo er das Thema der schulischen und sozialen Eingliederung von Menschen mit Sehbehinderungen während ihres ganzen Lebens, das Konzept der Sehbehinderung in Europa, den Abbau von Barrieren für Menschen mit Behinderungen und die Unterstützung von Familien in der Krise behandelt. Für die Fakultät für Bildungswissenschaften lehrt die Masaryk-Universität zum Beispiel folgende Themen: Grundlagen der Augenheilkunde, Funktionelle Vision und Ophthalmologie.
E-Mail: vrubel.m@mail.muni.cz
tel. 549 493 676
www: Verbindung zu IS

Externe Zusammenarbeit

Mgr. Pavel Sochor, Ph.D.

Er arbeitet als Assistent am Institut. Sie beschäftigt sich seit langem mit der Vermittlung von Kunst und Bildung für Menschen mit Behinderungen, insbesondere von geistiger Behinderung und Autismus-Spektrum-Störungen. Er publiziert professionell die Themen Art brut, Outsider Art und Disability Art im Kontext von Schule und sozialer Inklusion. In der Praxis arbeitet er als Kunsttherapeut, Kunst- und Sonderpädagoge.
E-Mail: sochorart@seznam.cz
www: Verbindung zu IS